aktuellere Meldungen   << News Archiv >>   weitere Meldungen

   

 

12.09.2006 - Seitliche Zufahrt zum Hauptgebäude

 

Um künftig auch seitlich ins Hauptgebäude einfahren zu können wurde kurzer Hand

eine provisorische Zufahrt aus Waschbetonplatten verlegt.

 

  

12.09.2006 - Bürofundament fertig abgedichtet

 

Das neue Fundament hat vor gut zwei Wochen seinen Dichtanstrich erhalten.

 

  

12.09.2006 - Abwasserrohr freigelegt

 

Nachdem bei Baggerarbeiten das schon beschädigte Abflussrohr endgültig zerstört wurde,

wird dieses nun ersetzt.

 

  


12.09.2006 - Bürowand wächst weiter

 

Die Bürowand hat nun ihr derzeitiges soll erreicht,

 

  

 

nun muss der nächste Abschnitt abgetragen werden damit es weiter gehen kann.

 

  

11.09.2006 - EMMA II kommt an

 

Da der neue Unterstand schon steht muss die EMMA II eingehoben werden,

doch das Gewicht wurde offenbar unterschätzt.

 

     

 

So kam Plan B zum Einsatz, ein Gleisrahmen wurde vor den Unterstand gelegt,

auf diesem wurde die Lok abgesetzt und dann in den Unterstand geschoben.

Mit der zweiten und dritten Ladung kamen die 2 Torfloren und der Personenwagen,

nun ist der Denkmal Zug komplett !

 

     

11.09.2006 - EMMA II wird abtransportiert

 

Die letzten Minuten, dann ist es soweit der LKW samt Kran ist da.

Der Abtransport wird professionell vorbereitet, 

immerhin bringt diese Dame einiges Gewicht auf die Waage.

 

     

 

Geschätzte 5 bis 5,5t hat diese Eigenbaulok, sie ist eine Kombination aus

Gmeinder und DIEMA und wurde erst 1980 in ihre heutige Form gebracht.

 

     

 

Und schon erhebt sie sich in die Luft.

 

     

 

Noch eine Drehung und langsam absetzen.

 

     

 

Ein paar Holzpfosten werden eingerichtet, auf denen wird dann das ganze Gewicht ruhen.

So werden die Spurkränze und die Ladefläche geschohnt.

 

     

 

Und ab geht es zur neuen Unterkunft.

Herzlichen Dank an die Firma Madlmayr für die professionelle Unterstützung !

 


09.09.2006 - EMMA II soll umgesiedelt werden 

 

Die Lok EMMA II soll umgesiedelt werden !

Sie kommt in die Obhut des Torferneuerungsvereines,

dort wird sie im Rahmen des Torflehrpfades als "Denkmal Lok" dienen. 

Mit ihr werden 2 Torfloren und ein ehemaliger Personenwagen die Reise antreten.

Die Lok ist soweit fahrbereit nur ein Bremszylinder müsste noch eingebaut werden,

die Elektrik die Vandalen zum Opfer viel wurde schon erneuert.

 

Sollte es endlich dazu kommen dass der Bockerlbahn Museumsbahnverein seinen Betrieb

aufnehmen kann und ein Bedarf an einer dritten Lok entstehen würde,

so könnte die Lok jederzeit zurück geholt werden und wäre mit wenigen Handgriffen einsatzbereit !

 

Bis dahin soll sie zumindest "Werbung" für die Bockerlbahn machen und

so das Ziel, Besucher und vor allem Kinder begeistern. 

 

     


August 2006 - Diverse Arbeiten rund um das Bürogebäude

 

Durch das regnerische Wetter wurde im August meist innen gearbeitet,

so wurde an der Büroaußenwand, am Fundament und im Büroinneren gewerkelt.

In den kurzen Regenpausen wurden einige kleine Risse am Fundament versiegelt

und ein Teil der Hecke gestutzt.

 


 

aktuellere Meldungen   << News Archiv >>   weitere Meldungen

 

Hauptmenü