Strecke Weidmoos

 

An der südlich gelegenen Seite des Abbaugebietes existieren verschiedene Hütten, darunter die Schutzhütte Weidmoos, 

sowie ein Übergabe Bhf, hier wurde die befüllten Loren zusammengestellt und 

warteten dann auf ihren Abtransport ins Torfwerk Zehmemoos.

Hierfür wurden eigene Streckenloks eingesetzt diese brachten auch die entleerten Loren wieder in das Abbaugebiet !

Auf dem Weg zum Torfwerk Zehmemoos quert die Strecke einige ländliche Straßen die erste, 

jene zwischen Holzhausen und Maxdorf, nach wenigen hundert Metern.

Die Feldbahn verläuft dann durch Wald und Wiese...

 

 

...Straßenquerung Holzhausnerstraße, Verbindung zwischen Holzhausen und Lamprechtshausen, 

um den Weg zwischen Wald und Wiese wieder fortzusetzen.

 

Leider wurden hier zirka 300m Gleis herausgerissen, somit ist hier, vom Torfwerk aus, momentan Endstation !

 


Legende

 

------

Schiene: befahrbar bzw. vorhanden

------

Schiene: Nicht mehr vorhanden - abgebaut oder anders verlegt !

"Fliegendes Gleis" - während der Abbau noch stattfand !

------

Schiene: Leider nicht mehr vorhanden - abgebaut bzw. abgerissen !

Wiederaufbau geplant !

und

Streckenzugehörigkeit