Rodinger Moos

 

West Teil

 

Das Rodinger Moos (AB2) Abbaugebiet für Torf

Fläche: über 400.000 m²

 

Auch hier wurde seit Jahrhunderten Torf als Brennstoff abgebaut,

früher im Handstich, später maschinell für industrielle Zwecke !

Jedoch wurde hier wesentlich früher industriell abgebaut, 

die Feldbahn führte ursprünglich von hieraus direkt nach Bürmoos.

Seit zirka 1996 wurde hier nicht mehr abgebaut,

im Jahr 2000 wurde dann auch der Abbau im Weidmoos endgültig eingestellt !

 

Da es seit mehr als 10 Jahren einen Torferneuerungsverein Bürmoos gibt,

konnte das Rodinger Moos bereits fast zur Gänze renaturiert werden.

Weiters wurde ein Natur- und Moorlehrpfad eingerichtet !

Da der Abbau auch hier wechselseitig betrieben wurde, wechselten auch die Feldbahngleise des öfteren ihre Position !

Am südlichen Rand verläuft die Grundlosestraße, 

diese war früher die einzige direkte Verbindung in den westlichen Teil des Salzburger Flachgaues !

Gleich im Anschluß liegt Bürmoos !

 


Legende

 

------

Schiene: befahrbar bzw. vorhanden

------

Schiene: Nicht mehr vorhanden - abgebaut oder anders verlegt !

"Fliegendes Gleis" - während der Abbau noch stattfand !

------

Schiene: Leider nicht mehr vorhanden - abgebaut bzw. abgerissen !

Wiederaufbau geplant !

und

Streckenzugehörigkeit


 

Zum Ost Teil wechseln